Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Online Archiv

Zukunft Mobilität - Transformation der Antriebe Elektromobilität mit Batterien und Wasserstoff

Datum: 14. September 2021, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: online

Mit Prof. Dr. Maximilian Fichtner konnten wir einen der erfahrensten deutschen Batterieforscher gewinnen. Er weiß wie die Veränderungen aussehen müssen, damit die Mobilität Zukunft hat. Er spricht in seinem Vortrag von einer Transformation der Antriebe, weg von der Verbrennung mit ihren hohen Temperaturen, ihren schlechten Wirkungsgraden und den Emissionen von klimaschädigenden Gasen, hin zu einer effizienten, umweltverträglichen und zukunftsfähigen Mobilität.

Eine Wende in der weltweiten Mobilität ist aber aus einem ganz anderen Aspekt unabwendbar. Die internationale Energie Agentur (IEA) die ja kaum verdächtig ist, gegen die Ölindustrie zu argumentieren, lässt inzwischen keinen Zweifel daran, dass bereits ab 2025 die Erdölförderung einbrechen könnte, weil kaum noch neue Quellen erschlossen werden. Viele Geologen gehen inzwischen davon aus, dass es trotz größter Anstrengungen zu keinen nennenswerten Neufunden mehr kommen wird, weil schon in der Vergangenheit gewaltige Investitionen ins Leere gelaufen sind. Damit lässt sich das Interesse an der deutlich aufwändigeren Ausbeutung der nordamerikanischen Ölschiefer- und Ölsandvorkommen schon faktisch als Verzweiflungstat klassifizieren.

Doch wie sieht eine Transformation der Antriebe aus, hat die Elektromobilität nicht auch viel zu viele Schattenseiten. Beteiligt man sich durch den Kauf eines E-Mobils nicht auch an einem zerstörerischen Umweltverbrauch, oder sind das nur die sprichwörtlichen Startschwierigkeiten, die man einer neuen Technologie zubilligen muss, damit etwas besseres daraus entstehen kann. Sind vielleicht schon in naher Zukunft ganz neue Batterietypen auf dem Markt, die gänzlich ohne schädliche Umweltwirkung daher kommen. Prof. Dr. Fichtner wird uns einen wertvollen Einblick in die Zukunft der Mobilität geben, die morgen schon unsere Gegenwart sein wird.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich.
Anmeldung bitte über die Website
.