Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Online Archiv

GReENEFF-Impuls: Energetische Altbausanierung zum Passivhaus Konzept, Zertifizierung und Beispiele energetischer Modernisierungen im EnerPHit-Standard

Datum: 14. März 2022, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Ort: online

 

 

ONLINE-VORTRAG VON DR. BERTHOLD KAUFMANN, WISS. MITARBEITER, PASSIVHAUS INSTITUT DARMSTADT

Eine der größten Herausforderungen für den Bausektor auf dem Weg zu den europäischen Klimazielen ist die Umsetzung von Niedrigenergiegebäuden (NZEB) im Bestand. Das bewährte Passivhauskonzept lässt sich auch bei der Altbausanierung erfolgreich anwenden. Dazu hat das Passivhaus Institut den EnerPHit-Standard entwickelt. Damit sollte es möglich sein, den Gebäudebestand in der verbleibenden Zeit schnell energetisch zu sanieren.

Der Passivhausstandard bzw. EnerPHit des PassivhausInstituts ist der nach eigener Aussage umfassendste Standard für energetische und kostenoptimale Sanierungen weltweit. Er verlangt den konsequenten Einsatz hochwertiger, energieeffizienter Gebäudekomponenten. Das Ergebnis bietet neben einer hervorragenden energetische Performance weitere Vorteile, wie eine erhebliche Einsparung von Heizkosten, reduzierte CO2-Emissionen durch geringeren Heiz- und Kühlenergiebedarf, ein angenehmes Raumklima und eine hohe Luftqualität.

Ein wichtiges Ziel aktueller Pilotprojekte ist die Senkung der oft noch zu hohen Kosten umfassender energetischer Sanierungen. So wurde in Hameln 2020 die deutschlandweit erste Sanierung nach dem Energiesprong-Prinzip im EnerPHit-Standard durchgeführt. Im EU-Projekt „outPHit“ werden aktuell weitere Demonstrationsprojekte für eine prozessoptimierte Sanierung mit Bauteilen mit hohem Vorfertigungsgrad untersucht. Über erste Erfahrungen wird in dem Vortrag berichtet.

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung als PDF.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich.
Anmeldung bitte über die Website
.