Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Online Archiv

Schulung Energielots:innen

Datum: 9. November 2022, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Ort: online

    

 

Das Projekt „Klimaschutz in kleinen Kommunen und Stadtteilen durch ehrenamtliche Klimaschutzpat:innen“ wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.


Die aktuelle Gasmangel-Lage zeigt konkrete Auswirkungen: Steigende Preise, enge Gasmärkte und eine gedrosselte Gaslieferung zwingen zum Energiesparen. Das betrifft sowohl Privathaushalte als auch Unternehmen und Kommunen. Um diesen aktuellen Entwicklungen Rechnung zu tragen, hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz ein neues Format entwickelt, in dem Mitarbeiter:innen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Bürger:innen zu Energielots:innen schulen.

Im Rahmen der zweistündigen Schulung werden die Energielots:innen darauf vorbereitet, jenen Menschen Hilfestellung zu leisten, die Probleme mit ihren Strom- und Heizkosten haben. Hohe Verbrauchswerte werden analysiert und Empfehlungen zur Energieeinsparung erarbeitet.

Die Veranstaltung ist in vier Blöcke aufgeteilt.

In einem ersten Block wird vermittelt, wie anhand einer ersten Rechnungsprüfung (Zählerstand geschätzt/abgelesen? Abschlagsberechnung korrekt? kWh Preis im Rahmen?) und einer ersten groben Verbrauchsabschätzung bei Strom und Gas der individuelle Ist-Zustand des betroffenen Haushalts festgestellt wird.

Ein weiterer Block widmet sich dem Stromverbrauch gängiger Haushaltsgeräte und vor allem den entsprechenden Sparpotentialen und Wegen der Überprüfung durch Strommessgeräte und Onlinetools.

Ergänzt werden diese Inhalte durch zwei Lerneinheiten zum effektiven Lüften und Heizen, wobei auch hier der Schwerpunkt auf konkreten geringinvestiven Maßnahmen liegt, die helfen, den Heizenergieverbrauch zu senken (Heizungseinstellung, Thermostatfunktionen, optimaler Betrieb, kleine Isolierungs-Maßnahmen, um Wärmeverluste zu verhindern).

Zu jedem fachlichen Punkt wird auf weiterführende Hilfen und Beratungsangebote der Verbraucherzentralen, des Stromsparchecks, des Mieterbunds und anderer Akteure der Hilfelandschaft hingewiesen, so dass Lots:innen, die sich eine fachliche Ersteinschätzung nicht zutrauen oder auf Hinweise stoßen, dass mit Rechnung oder Verbrauch etwas nicht stimmt, wissen, an wen am besten vermittelt wird. Eine entsprechende Verweisliste wird erstellt.

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich.
Anmeldung bitte bis zum Mittwoch, 9. November 2022.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Teilnehmer.

Alle Informationen zum Zugang in die Online-Veranstaltung erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Bitte stellen Sie in jedem Fall sicher, dass die Tonwiedergabe auf Ihrem Gerät funktioniert (Lautsprecher oder Kopfhörer).